Romana Nielsen  teilte einen  beitrag
29 w

Körbchen gesucht

Romana Nielsen  hat neue Fotos hinzugefügt Alisha sucht ein Körbchen
29 w

》BITTE stellt Euch doch kurz vor und sendet uns Eure Telefonnummer, wir rufen Euch an und beantworten gerne alle Eure Fragen. Bitte schreibt uns an: rommystatzenteam@yahoo.de. Danke.《
"Auch ältere Menschen dürfen uns gerne kontaktieren."
-📷 Zurzeit noch in Ungarn und wartet 📷-
Alisha/weibl.:-Geburtsdatum (geschätzt vom Tierarzt)): 26.10.2010 - Schulterhöhe ca.:31 cm - Gewicht: z.Z ca. 5-5,5 kg- Hals:23-26 cm - -Brust:42-48 cm -kastriert-
kennt das Leben im Rudel und zeigt sich sozial und war auch mit Freigänger-Katzen in Kontakt. Menschen groß und klein (ab 10 Jahre) sind willkommen., wenn sie freundlich und souverän sind.
-ღ Für Alisha braucht es Menschen, die ihr das ABC des Hundelebens beibringen und die ihr viel Schönes zeigen, bisher wurde sie nur ausgebeutet und kennt nichts außer Welpen bekommen...
Sie ist ein kleines, ganz süßes und liebes Mädchen, dass sich sehr sozial zeigt – sowohl mit anderen Hunden, als auch mit Katzen. Zurzeit ist sie und Zafira, mit einigen anderen Hunden zusammen und beide kommen gut zurecht im Rudel.
Es lohnt sich Geduld zu haben, denn dann zeigt sie, welch eine tolle kleine Hündin sie ist, eine die es einfach sehr mag, verwöhnt zu werden. Sie lässt sich prima motivieren, sowie führen und orientiert sich gerne an ihren Menschen. Die Kleine soll kein Taschenhund werden, sondern tolle Spaziergänge mit ihrer Familie, in der Natur unternehmen und genießen.
Wir suchen für Alisha ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder und Trubel. Eine Einzelperson oder ein ruhiges Paar, die mit ihren Eigenarten umzugehen wissen und die sie einfach so lieben wie sie ist, das wäre unser aller Wunsch.
Wir hoffen für die 2 Hundemädels Rassekenner zu finden, die sich bewusst sind, was diese Hunde für Pflege benötigen.
📍(Bitte informieren Sie sich genau über die Bedürfnisse, die ein chinesischer Schopfhund hat. Bitte auch über rassespezifische Krankheiten).
Die Muskeln und Kondition müssen langsam aufgebaut werden, es sollten mehrfach kleine Portionen gefüttert werden. Bitte keine Gewaltmärsche die ersten Wochen, bitte auch keine großen Treppen.📍
INFO:Vermehrerhunde sind nur Ware, sie werden extrem vernachlässigt und ausgebeutet, bekommen minderwertiges Futter, kaum Wasser und mussten Welpen produzieren. Das geht an keinem Hund ohne kleine oder größerer Schäden vorbei. Dies soll und muss man wissen, wenn man sich entscheidet, einem ehemaligen Vermehrerhund, egal ob Rüde oder Hündin, ein Zuhause im Glück zu geben.

- ❌ Bitte sichert den Euch anvertrauten Vierbeiner, über Monate sorgfältig. Achtet auf geschlossene Türen und Fenster.
-Ob die Fellnasen stubenrein sind? Diese Frage können wir nicht beantworten, aber wenn Sie diesbezüglich Bedenken haben, sind gerettete Tierschutztiere sicher nichts für Sie. Bedenken Sie bitte, dass viele dieser Tiere noch niemals in einem Haus gelebt haben. IN UNGARN ist es oft üblich, dass die Vierbeiner im Garten leben und sich selbst überlassen werden.
-Wir suchen Menschen, die nicht bei einem "Unglück auf dem Teppich" gleich in Ohnmacht fallen und nicht gleich aufgeben bei Rückschritten.
-Die meisten unserer Fellnasen kennen kein Gassi gehen, keinen dichten Straßenverkehr, keine Alltagsgeräusche von Staubsauger und Co. und kein eigenes Körbchen, all das ist Neuland für sie. Unsere Fellnasen brauchen Menschen mit Humor, mit viel Zeit und Geduld und Liebe.
Das neue vierbeinige Familienmitglied sollte bitte in den ersten Monaten nicht lange alleine gelassen werden, das alleine sein muss schrittweise geübt werden.
- Gefragt sind liebevolle und verantwortungsbewusste Menschen, die wissen, dass mit einem Tier nicht nur eine Menge Spaß und Freude, sondern auch eine Menge Erziehungs- und viel Putz-Arbeit ins Haus kommt.
-Die Verhaltens- und Charakterbeschreibung des Tieres beruht auf Beobachtungen der Tierschützer vor Ort und bezieht sich ausschließlich auf die örtlichen Verhältnisse, in der Auffangstation/Tierheim in Ungarn. Im neuen Zuhause wird sich der Vierbeiner charakterlich anpassen und/oder verändern. Ob Jagdtrieb vorhanden ist, lässt sich vor Ort nicht einschätzen.
BITTE DOPPELSICHERUNG, Zughalsband und Sicherheitsgeschirr und 2 Leinen und Anhänger mit Telefonnummer.
Unsere Tiere haben selbstverständlich die „Standard- Impfungen“. Die Tiere sind kastriert (wenn sie alt genug sind) und haben einen Mikrochip, der in den blauen EU-Heimtierausweis eingetragen ist, wie auch der SNAP-Test.

image
image